Zur Zeit sind zu viele Anfragen eingegangen

Sorry, wir konnten die neuen Anfragen noch nicht bearbeiten, daher können wir zur Zeit keine weiteren Anfragen entgegennehmen.
Wir kümmern uns so schnell wie möglich darum, dass ihr uns auf diesem Weg wieder erreichen könnt.

UND:

Es ist schrecklich, so schrecklich, dass es zunächst einmal nur darum geht, zu überleben, ganz egal wie.  

Auf den vorigen Seiten haben wir versucht, das uns und jedem Leser verständlich zu machen. Sollte es jemanden geben, der nach diesen Zeilen nicht versteht, dann wäre das jemand, der niemals verstehen wird.  

Wir wünschen uns noch viel mehr Öffentlichkeit für dieses Thema. Nur wenn das Tabu des Inzest nicht mehr aufrecht erhalten wird, sondern darüber geredet wird, nur dann besteht die Möglichkeit, Kinder wenigstens in Zukunft wirksamer vor allen Formen sexueller Gewalt zu schützen.

Hier möchten wir noch hinzufügen, dass wir uns für alle Kinder, auch für die, die inzwischen erwachsen geworden sind, noch viel mehr Unterstützung und Hilfsmöglichkeiten erhoffen, als die, die es bisher gibt.

  • kontakt selbsthilfegruppe

Dieser Wunsch ist mit ein Grund, warum wir diese Website erstellt haben.

Konstanz im Oktober 2006

Selbsthilfegruppe Frauen nach sexuellem Missbrauch 

zum Seitenanfang